www.kreisimkerverein-arnsberg.de

Startseite | Kontakt | Impressum | Schrift zu klein? | Marktecke

Bienensachverständige des Kreisimkervereins

Hinweis

Der BSV wiest darauf hin, dass die Anmeldung der Bienenvölker:

1. beim Imkerverein  und

2. bei der Tierseuchenkasse  erfolgen muß.

Hier wird nochmals darauf hingewiesen, dass es sich um zwei getrennte Beiträge handelt

Der Beitrag zu 1. wird  für den Imkerverein, den Landesverband, dem DIB und nach der Anzahl der Bienenvölker für die  Globalversicherung erhoben. Die Globalversicherung deckt Diebstahl, Wandalismus u.ä ab. Bei Fragen bitte an den Kreisvorsitzendn wenden.

Der Beitrag zu 2. wird ebenso nach der Anzahl der Bienenvölker wie auch zu 1 erhoben, die TSK deckt Schäden durch z.B. Faulbrut ab. Die Tierseuchenkasse gibt die Zahl der Bienenvölker auch an das zuständige Veterinäramt weiter. Der Kreisvorsitzende hilft bei Fragen gern weiter.

Bitte darauf achten, dass die Bienenvölkerzahl bei beiden Institutionen identisch sein müssen !!.

Mit Rundschreiben vom 09.02.2016 hat das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz die neue Verwaltungsvorschrift zur Bienenseuchenverordnung für Nordrhein-Westfalen veröffentlicht.

Diese Verordnung wurde in in enger Abstimmung mit dem Ministerium, durch die Bieneninstitute Mayen und Münster, sowie den bBeiden Landesverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe erarbeitet.

Den Text der neuen Verwaltungsvorschrift finden Sie hier-->