www.kreisimkerverein-arnsberg.de

Startseite | Kontakt | Impressum | Schrift zu klein? | Marktecke

Wir Imker

Kreisimkerverein Arnsberg (KIV)
    Gemeinnützigkeit ist durch das Finanzamt Arnsberg anerkannt

Bereits im Mittelalter gehörten deutsche Imker einer vom Kaiser priviligierten Gilde an. Zeidler - wie sie genannt wurden – erhielten Waldgebiete als Lehen, in denen sie  Honig ernten ( herausschneiden , zeidlern ) durften. Sie verfügten über eine eigene Gerichtsbarkeit  und leisteten als Armbrustschützen dem Kaiser Kriegsdienste.

Eine Tradition in neuer Dimension

Die Imkerei hat eine lange Geschichte. Es gibt sie schon , solange Menschen sesshaft sind. Jahrtausendelang stand Honig und Wachsgewinnung und der damit verbundenen Zuerwerb im Vordergrund. In unserem modernen Zeitalter ist die Imkerei für viele Menschen eine faszinierende  und entspannende Freizeitbeschäftigung, sind Imker wichtige Helfer im Dienste der Umwelt.

Der Kreisimkerverein Arnsberg ist ein Zusammenschluss der Imkervereine Arnsberg, Calle, Oeventrop und Sundern. Im KIV sind ca. 150 Mitglieder organisiert,  mit 586 Bienenvölker.
Wir möchten Sie umfassend in die wunderbare Welt der Bienen entführen und über die Imkerei informieren. Sollten sie weiterreichende Informationen wünschen, sprechen Sie uns an. Dem KIV ist durch das Finanzamt die Gemeinnützigkeit zu erkannt worden. sprechen Sie uns an ->

Wollen Sie die Imkerei als Freizeitbeschäftigung, im Nebenerwerb oder sogar als Berufsimker betreiben, dann finden Sie hier die wichtigsten Informationen.

Kurse für Freizeitimker :
bieten die Ortsvereine, der Landesverband oder der Deutsche Imkerbund an. Außerdem werden regelmäßige Schulungen angeboten.
In Blockseminaren werden die Teilnehmer über das Jahr verteil an die unterschiedlichsten Arbeiten im Verlauf eines Bienenjahres herangeführt. Am Anfang steht eine fachgerechte Ausbildung. Denn nur mit dem Fachwissen und der  praktischen Erfahrung stellt sich ein Erfolg ein.
Darüber hinaus können auch Spezialkurse besucht werden. Auch als Freizeitimker haben Sie die Möglichkeit, sowohl die Gehilfen- als auch die Meisterprüfung abzulegen.

Seiteneinsteiger als Nebenerwerbsimker:
Hier sollten Sie über einige Jahre  Erfahrung in der Imkerei verfügen.

Der Weg zum Berufsimker:
Die anerkannte Ausbildung zum Tierwirt  „Schwerpunkt Bienenhaltung“ dauert drei Jahre
 Auskünfte erteilen die Bieneninstitute.

Wenn sie sich informieren oder schnuppern möchten, dann wenden sie sich an den Kreisimkerverein Arnsberg.

Frauen in der Imkerei:
Lange Jahre stagnierte bzw. ging die Mitgliederzahl zurück, deshalb wurde die Nachwuchswerbung und Bindung als ein Schwerpunkt des D.I.B. bei der Vielzahl er Aufgaben angesehen.
Nachdem immer mehr Frauen Interesse an der Imkerei zeigten und vermehrt an  Anfängerkursen teilnahmen, stellte der D.I.B. das Jahr 2008 unter das Motto „ Jahr der Frau in der Imkerei „
Naturverbundenheit, ein hohes Gesundheitsbewusstsein, der Wille nach Selbstverwirklichung und das suchen nach einer sinnvollen und spannenden Freizeitgestaltung waren die Gründe sich mit der Imkerein zu beschäftigen.